Garten
Schreibe einen Kommentar

Möhrenkraut & Kohlrabiblätter zu wertvoll für den Biomüll

Üblicherweise wird das Blattwerk von Gemüsepflanzen wie Kohlrabiblätter oder Möhrenkraut vor dem Verzehr entfernt und in den Biomüll geworfen –  STOP ! Die Blätter sind echte Energielieferanten und mindestens genauso schmackhaft wie die Knolle selbst. In den Blättern laufen die biochemischen Prozesse, die der Pflanze es überhaupt ermöglichen zu wachsen. Na erinnert ihr euch wieder an den Biounterricht – Photosynthese heißt das Stichwort. Nährstoffe sind daher in Gemüseblättern meist mit hoher Konzentration enthalten. Kohlrabiblätter haben zum Beispiel doppelt soviel Vitamin C wie die Kohlrabiknolle selbst.

Karottenkraut und Möhrenblätter als Zutat für grüne Smoothie

Möhrenkraut und Kohlrabiblätter als Zutat für grüne Smoothie

Daher mein Vorschlag eure Gartenernte komplett zu verwerten: mixt euch einen grünen Smoothie mit den Blättern eurer Gemüseernte: Gesund, sättigend und vor allem lecker.

Rezept für grünen Smoothie mit Kohlrabiblättern und Möhrenkraut ( 2 Gläser)

  • eine handvoll Kohlrabiblätter
  • eine handvoll Möhrenkraut
  •  150 ml Wasser oder Naturjoghurt
  • 1 weicher Pfirsich
  • 1 Apfel
  • 1 paar Johannesbeeren
Karottenkraut und Möhrenblätter als Zutat für grüne Smoothie

Möhrenkraut und Kohlrabiblätter als Zutat für grüne Smoothie

Einfach die Zutaten in Mixer & fertig ! Schmecken lassen

Karottenkraut und Möhrenblätter als Zutat für grüne Smoothie

Möhrenkraut und Kohlrabiblätter als Zutat für grüne Smoothie

Ein schönes Sommerwochenende , Fanny

Für weitere tolle Ideen folgt mir auf pinterest oder bloglovin.

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*