Selbermachen, Wohnen
Schreibe einen Kommentar

DIY Kleiderschrank – ja es geht schön und praktisch in einem!

Ein wuchtiger, großer Kleiderschrank den man in jedem Einrichtungshaus kaufen kann, kam für uns nicht in Frage. Auch wenn man darin viel verstauen kann, gefallen sie uns nicht und man versteckt all die schönen Kleidungsstücke, die man über Jahre hinweg gesammelt hat, hinter Türen. Wir wollten etwas Praktisches, was auf jeden Fall genug Platz bietet und sich gut in unseren Schlafraum einfügt, ohne überladen zu wirken. Unser DIY Kleiderschrank ist eine Kombination aus Kommode und offenem Hängesystem. Manche mögen die offene Variante zwar nicht, weil es einstauben könnte, aber ich kann euch versichern:  wir müssen nicht öfter Staub wischen als zuvor. Nun habe ich jedoch alle Kleide auf einen Blick und kann mir schon vom Bett aus überlegen, was ich heute wohl anziehen werde …

DIY Kleiderschrank

DIY Kleiderschrank

Folgende Materialien haben wir für unseren DIY Kleiderschrank verwendet:

  • 2 Holzbretter 40 cm x 120 cm x 1,8 cm
  • 12 Winkel (Schenkel 23 und 17 cm)
  • 1 Metallrohr (2m)
  • 3 Halterungen für Gardinenstangen ( entsprechend des Durchmessers des Metallrohrs)
  • Schrauben, Dübel

Die Holzbretter haben wir mit 8 Winkeln von oben und 4 Winkeln von unten angebracht. Da die Bretter letztendlich das Gewicht der gesamten Kleidung tragen, muss dies wirklich stabil sein. An den Holzbrettern haben wir dann im vorderen Drittel die Halterungen für die Gardinenstange angebracht. Hier muss man darauf achten , dass ein Kleiderbügel inkl. Kleidungsstück ca. 45 cm breit ist und die Bügel nicht unbedingt an der Wand anecken sollten.

DIY Kleiderschrank

DIY Kleiderschrank

DIY Kleiderschrank

DIY Kleiderschrank

Für kleinteilige Stücke haben wir eine Kommode von IKEA unter die Kleiderstange gestellt. Diese haben wir jedoch so gewählt, dass sie schmaler ist, als die  Länge der Kleiderstange, damit lange Kleidungsstücke nicht auf der Kommode aufliegen.

Das Brett über der Kleiderstange dient nicht nur als Halterung der Kleiderstange, sondern kann auch noch mit hübschen Körben und Wäschesäcken (z.B. von house doctor) dekoriert werden. Schals und Mützen habe ich jetzt mal direkt darin verstaut – der Frühling steht ja nun endlich vor der Tür.

DIY Kleiderschrank

DIY Kleiderschrank

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*